Beate Crone

Beate Crone

Als Kind der 50er Jahre habe ich, Beate Crone, in den unterschiedlichsten Berufsfeldern Erfahrungen sammeln können. Auch jenseits des Beruflichen blicke ich auf reichlich Lebenserfahrung zurück, die sicher nicht durchweg postiv, aber doch immer wertvoll war für das, was ich heute bin: Eine lebenserfahrene, bodenständige Frau mit viel Empathie, Humor und einer Vorliebe für klare Worte.

Nach beruflichen Stationen als Buchhändlerin, Hotelmanagerin, selbstständige Unternehmerin und in einer leitenden Position im Vertrieb, bin ich heute da angekommen, wo ich mich schon mein Leben lang, sozusagen berufsbegleitend, zu Hause gefühlt habe: ganz nah beim Menschen und in der Natur.

Als zertifizierter Coach habe ich mich auf das Fachgebiet Naturcoaching und Stressbewältigung spezialisiert und mir dann auf die Fahne geschrieben, beides miteinander zu vereinen.

Aber keine Angst, Sie müssen bei mir keine Bäume umarmen. Wir tauschen nur ganz einfach die Praxisräume gegen den Wald. In der Bewegung kommen festgefahrene Gedanken in Fluss, an der nächsten Weggabelung entscheiden Sie sich – rechts oder links – und nach der nächsten Kurve warten vielleicht unentdeckte Möglichkeiten auf Sie.

Gehen wir los! Ob im Einzelcoaching oder in der Gruppe – ich begleite Sie mit qualifiziertem, empatischem Coaching auf Ihrem Weg.

Der Wald

Der gesunde Weserbergländer Mischwald ist Lebensraum für sehr alte, hohe Buchen, Eichen und Nadelbäume. 2006 hat der Sturm Kyrill eine Menge des alten Baumbestandes vernichtet – doch neben diesen immer noch sichtbaren Spuren der Vergänglichkeit lässt sich auf einem Spaziergang auch der Prozess des Neuanfangs überall beobachten.

Überhaupt stellt das Weserbergland alles andere als ein langweiliges Gebiet dar. Kleine Wälder und Mittelgebirge, malerisch durchschlängelt von der Weser, lassen einen die „Oberfläche“ genießen. Im Untergrund lagern Salze und Mineralien, denen unsere Region zahlreiche Heilbäder verdankt. Die unsichtbaren Heilsbringer in der Luft sind jedoch die Terpene. Dabei handelt es sich um Duftstoffe, die von Pflanzen abgegeben werden und eine immunsteigernde Wirkung auf uns Menschen haben. So gerät jeder Aufenthalt in den Wäldern des Weserberglandes zum heilsamen Waldbad.

Gerne lade ich Sie ein, den Wald vor meiner Haustür zu jeder Jahreszeit zu entdecken und auf den weiten und schmalen, geraden und verschlungenen Wegen und Pfaden zu wandeln. Der Wald empfängt seine Besucher wie ein hoher, geschlossener Raum, bietet Schutz und Diskretion. Ihre Geheimnisse, Sorgen und Ängste sind dort gut aufgehoben. Und Ihre Gesundheit erfährt ganz nebenbei einen wahren Frischekick.

Die Philosophie Shinrin Yoku

Sie haben sicher schon einmal die Erfahrung gemacht, wie wohltuend und entspannend der Aufenthalt in der Natur wirkt. Nach einem stressigen Tag kann ein Waldspaziergang dabei helfen abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Wissenschaflter haben jedoch herausgefunden, dass mit einem Aufenthalt in der Natur mehr erreicht wird als gedacht. In zahlreichen Studien hat man festgestellt, dass der Aufenthalt im Wald einen starken Einfluss auf das menschliche Immunsystem hat.

In Japan hat man dafür einen eigenen Begriff geprägt: Shinrin Yoku.

Gemäß der Philosophie von Shinrin Yoku verfügen Laub- und Nadelbäume über zahlreiche Ressourcen, die uns zugute kommen: In der gesunden, leicht feuchten, unbelasteten Waldluft schweben sekundäre Pflanzenstoffe, so genannte Terpene, die einen positiven, stärkenden Einfluss auf das Immunsystem besitzen. Beim Waldbaden sinken nachweislich die Stresshormone Cortisol und Adrenalin. Die von viel Grün geprägte Atmosphäre, die Bewegung und die gesunde Luft wirken ausgleichend auf hohen Blutdruck und können stressbedingte Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verspannungen, Schlafstörungen und vieles mehr lindern.

Die Heilkräfte des Waldbadens mit den neuesten Coachingmethoden zu kombinieren – das ist mein Angebot für Sie.

Beate Crone

zertifzierter systemischer Coach
Naturcoach
Anti-Stresstrainerin

Hainholz 3a

31855 Aerzen

Mobil: 0172 93 19 349

E-Mail: info@dialogimwald.de

Nutzen Sie gerne das Kontaktformular für Ihre Anfrage oder Buchung!

Neues Feld

Beate Crone

Als Kind der 50er Jahre habe ich, Beate Crone, in den unterschiedlichsten Berufsfeldern Erfahrungen sammeln können. Auch jenseits des Beruflichen blicke ich auf reichlich Lebenserfahrung zurück, die sicher nicht durchweg postiv, aber doch immer wertvoll war für das, was ich heute bin: Eine lebenserfahrene, bodenständige Frau mit viel Empathie, Humor und einer Vorliebe für klare Worte.

Nach beruflichen Stationen als Buchhändlerin, Hotelmanagerin, selbstständige Unternehmerin und in einer leitenden Position im Vertrieb, bin ich heute da angekommen, wo ich mich schon mein Leben lang, sozusagen berufsbegleitend, zu Hause gefühlt habe: ganz nah beim Menschen und in der Natur.

Als zertifizierter Coach habe ich mich auf das Fachgebiet Naturcoaching und Stressbewältigung spezialisiert und mir dann auf die Fahne geschrieben, beides miteinander zu vereinen.

Aber keine Angst, Sie müssen bei mir keine Bäume umarmen. Wir tauschen nur ganz einfach die Praxisräume gegen den Wald. In der Bewegung kommen festgefahrene Gedanken in Fluss, an der nächsten Weggabelung entscheiden Sie sich – rechts oder links – und nach der nächsten Kurve warten vielleicht unentdeckte Möglichkeiten auf Sie.

Gehen wir los! Ob im Einzelcoaching oder in der Gruppe – ich begleite Sie mit qualifiziertem, empatischem Coaching auf Ihrem Weg.

 

Der Wald

Der gesunde Weserbergländer Mischwald ist Lebensraum für sehr alte, hohe Buchen, Eichen und Nadelbäume. 2006 hat der Sturm Kyrill eine Menge des alten Baumbestandes vernichtet – doch neben diesen immer noch sichtbaren Spuren der Vergänglichkeit lässt sich auf einem Spaziergang auch der Prozess des Neuanfangs überall beobachten.

Überhaupt stellt das Weserbergland alles andere als ein langweiliges Gebiet dar. Kleine Wälder und Mittelgebirge, malerisch durchschlängelt von der Weser, lassen einen die „Oberfläche“ genießen. Im Untergrund lagern Salze und Mineralien, denen unsere Region zahlreiche Heilbäder verdankt. Die unsichtbaren Heilsbringer in der Luft sind jedoch die Terpene. Dabei handelt es sich um Duftstoffe, die von Pflanzen abgegeben werden und eine immunsteigernde Wirkung auf uns Menschen haben. So gerät jeder Aufenthalt in den Wäldern des Weserberglandes zum heilsamen Waldbad.

Gerne lade ich Sie ein, den Wald vor meiner Haustür zu jeder Jahreszeit zu entdecken und auf den weiten und schmalen, geraden und verschlungenen Wegen und Pfaden zu wandeln. Der Wald empfängt seine Besucher wie ein hoher, geschlossener Raum, bietet Schutz und Diskretion. Ihre Geheimnisse, Sorgen und Ängste sind dort gut aufgehoben. Und Ihre Gesundheit erfährt ganz nebenbei einen wahren Frischekick.

 

Die Philosophie Shinrin Yoku

Sie haben sicher schon einmal die Erfahrung gemacht, wie wohltuend und entspannend der Aufenthalt in der Natur wirkt. Nach einem stressigen Tag kann ein Waldspaziergang dabei helfen abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Wissenschaflter haben jedoch herausgefunden, dass mit einem Aufenthalt in der Natur mehr erreicht wird als gedacht. In zahlreichen Studien hat man festgestellt, dass der Aufenthalt im Wald einen starken Einfluss auf das menschliche Immunsystem hat.

In Japan hat man dafür einen eigenen Begriff geprägt: Shinrin Yoku.

Gemäß der Philosophie von Shinrin Yoku verfügen Laub- und Nadelbäume über zahlreiche Ressourcen, die uns zugute kommen: In der gesunden, leicht feuchten, unbelasteten Waldluft schweben sekundäre Pflanzenstoffe, so genannte Terpene, die einen positiven, stärkenden Einfluss auf das Immunsystem besitzen. Beim Waldbaden sinken nachweislich die Stresshormone Cortisol und Adrenalin. Die von viel Grün geprägte Atmosphäre, die Bewegung und die gesunde Luft wirken ausgleichend auf hohen Blutdruck und können stressbedingte Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verspannungen, Schlafstörungen und vieles mehr lindern.

Die Heilkräfte des Waldbadens mit den neuesten Coachingmethoden zu kombinieren – das ist mein Angebot für Sie.